Fürbitten & Tauf-Wünsche
Fürbitten und Sprüche für die Taufe, also Tauf-Wünsche werden in der Kirche von den Paten aufgesagt

Fürbitten zur Taufe

Fürbitten und Sprüche für die Taufe, also Tauf-Wünsche werden in der Kirche von den Paten aufgesagt um zu zeigen, dass man dem Kind alles Gute für die Zukunft wünscht. Hier einige gesammelte christliche Taufsprüche und Wünsche:


Gott hat seinen Engeln befohlen, dich zu behüten auf allen deinen Wegen.
(Psalm 91,11)

Gott spricht: Ich werde einen Engel schicken, der dir vorausgeht.
Er soll dich auf dem Weg schützen und dich an den Ort bringen, den ich bestimmt habe.
(Ex 23,20)

Gott sprach zu Mose und spricht so zu dir: Ich sende einen Engel,
der dir vorangeht, und ich vertreibe alle deine Feinde.
(Ex 33,2)

Gott, der Herr, wird dir seinen Engel mitschicken und deine Reise gelingen lassen.
(Gen 24,40)

Wir liegen vor dir mit unserem Gebet und vertrauen nicht auf unsere Gerechtigkeit,
sondern auf deine große Barmherzigkeit.
(Daniel 9,18)

Selig sind die Frieden stiften; denn sie werden Gottes Kinder heißen.
(Mt 5,9)

Ich werde dich segnen und deinen Namen groß machen.
Ein Segen sollst du sein.
(Gen 12,2)

Niemand wird dir Widerstand leisten können, solange du lebst.
Wie ich mit Mose war, will ich auch mit dir sein.
Ich lasse dich nicht fallen und verlasse dich nicht.
(Josua 1,5)

Der Herr ist mein Licht und mein Heil: Vor wem sollte ich mich fürchten?
Der Herr ist die Kraft meines Lebens: Vor wem sollte mir bangen?
(Psalm 27,1)

Christus spricht: Himmel und Erde werden vergehen;
aber meine Worte werden nicht vergehen.
(Matthäus 24,35)

Sei mutig und stark! Fürchte dich also nicht, und hab keine Angst;
denn der Herr, dein Gott, ist mit dir bei allem, was du unternimmst.
(Josua 1,9)

Jesus Christus spricht: Lasst die Kinder zu mir kommen und wehret ihnen nicht;
denn solchen gehört das Reich Gottes. (Markus 10.14)

Der Herr lasse sein Angesicht über dich leuchten und sei dir gnädig.
Der Herr wende sein Angesicht dir zu und schenke dir Heil.
(Num 6, 25-26)

Dein Gott spricht: Ich vergesse dich nicht.
Sieh her: Ich habe dich eingezeichnet in meine Hände.
(Jesaja 49,15-16)

Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Ich segne dich.
(Gen 26,4)

Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen und ganzer Seele,
mit all deinen Gedanken und all deiner Kraft. Als zweites kommt hinzu:
Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst. Kein anderes Gebot ist größer als diese beiden.
(Markus 12,30-31)

Gott, ich hoffe auf dich und spreche:
Du bist mein Gott. Meine Zeit steht in deinen Händen.
(Psalm 31,15.16a)

Gott verspricht dir: Ich bleibe derselbe, so alt du auch wirst, bis du grau wirst, will ich dich tragen.
Ich habe es getan, und ich werde dich weiterhin tragen, ich werde dich schleppen und retten.
(Jesaja 46,4)

Jesus Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt.
Wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis umhergehen,
sondern wird das Licht des Lebens haben.
(Johannes 8,12)

Gott deckt dir den Tisch vor den Augen deiner Feinde. Er salbt dein Haupt mit Öl. v Lauter Güte und Huld werden dir folgen dein Leben lang, und im Haus des Herrn darfst du wohnen für lange Zeit.
(Psalm 23,5-6)

Ich lasse dich nicht fallen und verlasse dich nicht
(Josua 1,5b)

Gott lässt deinen Fuß nicht wanken; er, der dich behütet, schläft nicht.
(Psalm 121,3)



Social Media